Schnelles Internet für Landshausen

Aus der Donauzeitung vom 02. November 2017

Im Gewerbegebiet von Landshausen gibt es eine neue Glasfaseranbindung. Das ermöglicht ansässigen Firmen ein deutlich schnelleres Surfen im Internet. Statt wie bisher 16 Megabyte pro Sekunde sind nach Angaben des Unternehmens Netcom BW künftig Bandbreiten von bis zu einem Gigabyte möglich. "Für Landshausen ist das ein wichtiger Standortfaktor", sagte Syrgensteins Bürgermeister Bernd Steiner beim Startschuss vergangene Woche. Bei der offiziellen Eröffnung des schnellen Breitbandnetzes waren außerdem vertreten (von links nach rechts): Phillip Hahn, Phillip Röhrer (beide EnBW ODR), Matthias Hermann, Bürgermeister Bernd Steiner, Judith Merz (beide Netcom BW) und Martin Schadl (VG Syrgenstein).

Zurück